Wissenswertes rund um Flohsamen

Flohsamenschalen - ein sanftes und natürliches Heilmittel

0 12
Flohsamen und Flohsamenschalen haben nichts mit Flöhen zu tun. Dennoch verdanken sie ihren Namen einer gewissen Ähnlichkeit mit Flöhen. Die Samen gedeihen an Wegerichen, die mit botanischem Namen als Plantago indica oder Plantago afra bekannt sind. Im Deutschen wird der Wegerich daher auch oft als Flohkraut bezeichnet. Die kleinen Samen haben es in sich, denn sie sind reich an Ballaststoffen und haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

 

Flohsamen und seine Inhaltsstoffe

Flohsamen sind besonders reich an Ballaststoffen. 100 Gramm enthalten durchschnittlich 83,69 g davon. Auch Eiweiß ist mit 2,38 g in den kleinen Samen enthalten. Sehr gering hingegen ist der Fettanteil mit gerade einmal 0,55 g pro 100 Gramm Flohsamen. Gering ist auch der Kaloriengehalt, denn 100 g besitzen nur 21 Kalorien.

 

Wissenswertes über Flohsamen

Flohsamen ist kein neues Heilmittel, denn die Wirkung des Samens war schon in der Antike bekannt. Flohsamen und die Samenschalen wurden schon damals zu heilenden Zwecken verwendet. Die Samen wurden aber nicht nur pur verwendet, sonder zusammen mit anderen Zutaten verarbeitet. So wurde aus den kleinen Samen unter anderem Brot gebacken.

 

Flohsamen gegen Hämorrhoiden

Flohsamen enthalten viele Schleimstoffe. Diese Schleimstoffe sorgen dafür, dass dein Stuhl schön weich wird. Du kannst deinen Toilettengang ohne Pressen und Schmerzen überstehen. Da die von Hämorrhoiden betroffenen Stellen dadurch nicht mehr gereizt werden, können Flohsamenschalen dir bei Hämorrhoiden helfen. Du kannst mit den Samen aber nicht nur den Heilungsprozess beschleunigen oder deine Beschwerden lindern, sonder den Flohsamen auch vorbeugend nehmen. Da die kleinen Samen den Stuhl aufweichen, kannst du sie auch bei kleinen Verletzungen, wie zum Beispiel einer Analfissur, verwenden. Wenn du drei Mal am Tag jeweils einen Teelöffel Flohsamen in Wasser auflöst und zu dir nimmst, kannst du nach kurzer Zeit eine positive Wirkung feststellen.

 

Flohsamen gegen Verstopfung

Eine Verstopfung kann zu starken Bauschmerzen, Krämpfen und allgemeinem Unwohlsein führen. Wenn du öfters darunter leidest, dann solltest du mit Flohsamen versuchen, deine Magen-Darm-Tätigkeit wieder anzukurbeln und zu einer gesunden Verdauung zurückkehren. Im Vergleich zu speziellen Abführmitteln haben Flohsamen keine Nebenwirkungen, sondern regulieren alles auf eine natürliche Art. Die in den Flohsamen enthaltenen Ballaststoffe quellen zusammen mit Wasser auf und erhöhen dadurch das Volumen im Darm. Dein Darminhalt wird auf eine natürliche Weise weiter transportiert und du hast schneller das Bedürfnis, deinen Darm zu leeren. Da der Flohsamen den Stuhl auch weicher und gleitfähiger macht, kannst du ihn als einfaches Heilmittel bei einer Verstopfung verwenden. Bei einer Verstopfung solltest du auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten – am besten trinkst du etwas mehr als sonst.

 

Durchfall mit Flohsamen lindern

Flohsamen hilft dir nicht nur bei einer Verstopfung, sondern auch bei Durchfall. Möglich wird das dadurch, dass die kleinen Schalen sehr viel Flüssigkeit aufnehmen und binden können. Dadurch, dass die Samen Flüssigkeit in deinem Darm binden und aufnehmen, wird diese dem Stuhl entzogen und er wird fester. Dadurch klingt dein Durchfall schnell ab und gleichzeitig fördern die Samen eine normale und gesunde Verdauung. Dein Darm wird auf eine natürliche Weise angeregt, sodass du Flohsamen bei Verstopfung und bei Durchfall anwenden kannst.

Darmreinigung mit Flohsamen

Falls du hin und wieder unter Darmproblemen und/oder Verdauungsbeschwerden leidest, dann kann dir eventuelle eine Darmreinigung helfen. Mit Flohsamen kannst du den Darm sanft und schonen reinigen und entgiften. Bakterien, die sich in deinem Darm ansammeln, können Schuld an diesen Beschwerden sein. Wenn du dann zum Flohsamen greifst, kannst du dessen heilende Wirkung nutzen. Das wird möglich, da der Flohsamen viele Schleimstoffe enthält, welche die Gifte von diesen Bakterien binden können.

Da Flohsamen auch den Stuhlgang fördert, kannst du diese Giftstoffe in gebundener Form schneller ausscheiden. So kannst du deinen Körper und deinen Darm reinigen und gleichzeitig auch Entzündungen im Darm bekämpfen. Am besten wirkt der Flohsamen, wenn du über den Tag verteilt acht Teelöffel Flohsamenschalen mit jeweils 100 ml Wasser zu dir nimmst. Um möglichst viele Stoffe aus deinem Körper auszuspülen, solltest du an diesen Tagen zu der normalen Trinkmenge mindestens einen Liter Flüssigkeit zusätzlich zu dir nehmen.

 

Cholesterinspiegel mit Flohsamen regulieren 

Dein Cholesterinspiegel setzt sich aus dem guten HDL und dem schlechten LDL-Cholesterin zusammen. Erhöht sind deine Cholesterinwerte immer dann, wenn du zu viel LDL hast oder wenn das Verhältnis zwischen gutem und schlechtem Cholesterin unausgewogen aus. Das Cholesterin ist ein fettähnlicher Stoff, der nicht wasserlöslich ist und sich an deine Proteine binden kann. Von diesen Eiweißen wird es dann durch deine Blutbahnen transportiert und kann sich auch an den Gefäßwänden ablagern.

Flohsamen kann deinen Darm und auch andere Stellen des Körpers reinigen. Daher hilft dir der Samen auch, wenn du zum Beispiel Schadstoffe im Blut hast und diese wieder ausscheiden musst. Natürlich scheidest du auch die schädlichen Stoffe im Blut über deinen Darm aus, denn dabei hilft dir der Flohsamen. Der Darm ist ein wichtiges Organ, wenn du deinen Körper entgiften und von Schadstoffen befreien möchtest oder musst. Flohsamen und Flohsamenschalen können diese schädlichen Stoffe aufnehmen und binden sie. Durch die positive Wirkung auf den Darm und die Verdauung kannst du die gebundenen Giftstoffe dann sehr viel schneller ausscheiden. Dadurch wird es möglich, dass dir der Verzehr von Flohsamen hilft, deine Blutfettwerte zu verbessern und den Cholesterinspiegel zu senken.

 

Flohsamen zum Abnehmen

Auch wenn der Flohsamen kein typisches Diätprodukt ist, können dir die kleinen dunklen Samen beim Abnehmen helfen. Im Vergleich zu Diätpillen oder anderen chemischen Mitteln kannst du deine überschüssigen Kilos mit Flohsamen ganz natürlich wieder loswerden. Da der Samen aber auch keine Wunder vollbringen kann, solltest du gleichzeitig auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Hilfreich beim Abnehmen mit Flohsamen ist zum einen der quellende Effekt der kleinen Samen und zum anderen der geringe Kaloriengehalt.

Du kannst den Flohsamen einfach unter den Essen mischen und reicherst dir bereits dein Müsli zum Frühstück damit an. Zusätzlich kannst du die Flohsamenschalen wie gewohnt in Wasser einrühren und zwischen den Mahlzeiten trinken. Sobald der Flohsamen mit Wasser in Berührung kommt, vergrößert sich sein Volumen. Isst du Flohsamen, dann quellt dieser in deinem Magen auf und sorgt dafür, dass du schneller satt wirst. Gleichzeitig hält dieses Sättigungsgefühl sehr lange an, sodass du auch keinen Heißhunger mehr bekommen wirst.

Das wird möglich, weil die Flohsamenschalen deinen Blutzuckerspiegel senken können, und der Zucker wesentlich langsamer von deinem Körper aufgenommen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen